Programm

Dez
9
So
BASTIAN BIELENDORFER (Nachhol-Show)
Dez 9 um 18:00

BASTIAN BIELENDORFER

„LUSTIG, ABER WAHR!“

Ersatztermin für die Veranstaltung vom 06.03.18, gekaufte Tickets für die ausgefallene Show gelten heute.

Das neue Programm!

Foto: Hajo Drees

18:00 Einlass, 19:00 Beginn

Paradies Cafe
Vor dem Neutor 5
07743 Jena

http://bastian-bielendorfer.de/

Jan
23
Mi
ANDRÉ HERRMANN
Jan 23 um 19:00

ANDRÉ HERRMANN

„Platzwechsel“

19:00 Einlass, 20:00 Beginn

Das neue Buch!

André Herrmann erzählt mit viel Humor von den weniger lustigen Seiten des Lebens: von Krankheiten, Ängsten und vom Altern, von Trennungsfeiern und davon, was passiert, wenn man den eigenen Eltern zu Weihnachten einen Joint schenkt.

Eigentlich hatte André gedacht, endlich den Absprung aus seiner Heimat in der Provinz Sachsen-Anhalts geschafft zu haben. Weg von Klassentreffen, Hochzeiten und Thermomixen. Wären da nicht sein Großvater, der an Demenz erkrankt ist, ins Heim zieht und jeden Tag ein bisschen mehr den Anschluss an die Welt verliert, und sein bester Kumpel Maik, der auf die furchtbar grandiose Idee kommt, André einen Job in der Heimat zu besorgen.

André Herrmann ist Schriftsteller und Comedy-Autor. Er ist Gründungsmitglied der Lesebühnen »Schkeuditzer Kreuz« in Leipzig sowie »Fuchs & Söhne« in Berlin und war Teil des legendären »Team Totale Zerstörung«, das 2011 und 2012 die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam gewann. Er konzipiert Comedy-Programme und schreibt u.a. für das »Neo Magazin Royal« (ZDF), »Olaf macht Mut« (ARD), »[sla(m]dr)« und »Comedy mit Karsten« (MDR). 2015 erschien sein Debütroman »Klassenkampf« bei Voland & Quist.

https://www.andreherrmann.de

Jan
30
Mi
STEFAN SCHWARZ
Jan 30 um 19:00

STEFAN SCHWARZ

liest „Heldensagen“

19:00 Einlass, 20:00 Beginn

Gewaltbereite, junge Männer, die in fremde Länder reisen. Väter, die ihre Söhne nicht für das Handwerk begeistern können. Kleinwüchsige, die mit Vorurteilen zu kämpfen haben. Partys auf Pump. Alpha-Damen, die sich nicht den Dreck unter dem Fingernagel gönnen. Blutvergießen als Standard der Konfliktlösung. So lebensprall und nachvollziehbar haben Sie die deutschen Heldensagen noch nie gelesen! Mit der feinen Spitze seines unnachahmlichen Humors und einem unverfrorenen Blick für die moralischen Ungeheuerlichkeiten dieser Texte befreit Stefan Schwarz die Heldensagen von Walledeutsch und Männertrutz. Mit unbändiger Fabulierlust und nicht ganz jugendfrei, aber der Handlung treu und frei von albernen Aktualisierungen, führt er durch die Abenteuer von Dietrich von Bern und Siegfried und Kriemhild, König Etzel und Wieland dem Schmied. Lustiger können Sie Ihre Bildungslücken nicht stopfen!

Stefan Schwarz ist Journalist, Autor, Ehemann und leidenschaftlicher Vater. Er lebt mit Frau, Kindern und Katze in Leipzig. Seit 2001 schreibt er eine umjubelte Kolumne in der Monatszeitschrift DAS MAGAZIN. Bisher erschienen die Kolumnenbände »War das jetzt schon Sex?«, »Die Kunst, als Mann beachtet zu werden« und »Ich kann nicht, wenn die Katze zuschaut«. 2010 veröffentlichte Stefan Schwarz seinen ersten Roman »Hüftkreisen mit Nancy«. Zuletzt erschienen seine Erfolgsromane «Das wird ein bisschen wehtun» (2012), «Die Großrussin» (2014) und »Oberkante Unterlippe« (2016) sowie den Kolumnenband »Lass uns lieber morgen!« (2017).

https://www.facebook.com/schwarzleser

Jan
31
Do
fällt aus: SULAIMAN MASOMI
Jan 31 um 19:00

Diese Veranstaltung muss leider abgesagt werden. Bereits gekaufte Tickets bitte dort zurückgeben, wo sie gekauft wurden.

SULAIMAN MASOMI

„MORGEN – LAND“

Sulaiman Masomis Stücke sind wie trojanische Pferde. Sie wirken unterhaltsam und harmlos, aber sind sie erst einmal in die Köpfe der Zuhörer eingedrungen, entfalten sie ihre volle Wirkung und die in ihnen befindliche Botschaft.

Denn egal wie kurzweilig, witzig und nahbar seine Worte wirken: Immer versteckt sich seine ganz eigene Sicht auf die Welt und eine durchdachte Botschaft zwischen den Zeilen.

Schon der Titel seines neuen Programmes „Morgen – Land“ spiegelt seine Art der Bühnenkunst wieder. Es vereint Herkunft und Zukunft mit einem Wort und verortet gleichzeitig seine Sicht auf die heutige Gesellschaft. Und genau darum geht es auch in seinem Programm.

Seine Zuhörer erwartet eine Gratwanderung zwischen klugen Beobachtungen und witzigen Alltagsgeschichten, die mit Sicherheit ihren ganz eigenen Abdruck in den trojanischen Köpfen der Menschen hinterlassen wird.

Der studierte Literaturwissenschaftler und frisch gekürte Gewinner des Dresdner Satire Preises ist darüber hinaus auch Landesmeister im Poetry Slam, Jurymitglied beim Treffen der jungen Autoren der Berliner Festspiele und immer wieder kultureller Botschafter für das Goethe Institut.

19:00 Einlass, 20:00 Beginn

http://www.sulaiman.de

Feb
8
Fr
LYDIA BENECKE
Feb 8 um 18:00

Lydia Benecke

„Terroristen? Amokläufer? – Was treibt Menschen zu unvorstellbaren Taten?“

18:00 Einlass / 19:00 Beginn

Terroranschläge und Amokläufe der letzten Jahre versetzen viele Menschen in Sorge. Die umfangreiche Medienberichterstattung sorgt dafür, dass das Grauen solcher Taten in den Wohnzimmern angekommen ist. Immer wieder stellt sich die Frage, was die Täter antreibt und ob entsprechende Taten zu verhindern wären. Warum kommt es immer wieder zu Amokläufen Jugendlicher wie denen in Columbine, Erfurt, Emsdetten oder München. Was könnten die Motive des Piloten gewesen sein, der 2015 den Germanwings-Flug 9525 zum Absturz brachte? Was steckt hinter den extrem bekannt gewordenen Taten von Anders Breivik? Wie sind die Täter der Massenmorde von Orlando und Nizza psychologisch einzuordnen? Wie instrumentalisiert der IS psychisch auffällige Menschen für seine Propagandazwecke? Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es zwischen Terroristen und Amokläufern?

Dieser Vortrag beleuchtet die psychologischen Profile unterschiedlicher Tätertypen. Er zeichnet die Entwicklung nach, welche letztendlich in den Schreckenstaten mündet, die durch Medienberichterstattung allgegenwärtig geworden sind.

http://www.benecke-psychology.com

Feb
9
Sa
MATHIAS FISCHEDICK
Feb 9 um 18:00

MATHIAS FISCHEDICK

„ÜBERLEBEN UNTER KOLLEGEN“

18:00 Einlass, 19:00 Beginn

Der Job könnte ja so schön sein … wenn nur die Kollegen nicht wären. Jeden Tag schlagen wir uns mit Jammerlappen, Besserwissern, Trödeltanten und anderen anstrengenden Kollegen herum. Gerade in der heutigen, schnelllebigen Zeit sind wir auf eine gute Zusammenarbeit mit anderen angewiesen und da die oft fehlt, sind Frust, Demotivation oder sogar Burnout die Folge.

Die Bühnenshow »Überleben unter Kollegen« ist die Antwort auf dieses aktuelle Thema: Der erfahrene Businesscoach Mathias Fischedick gibt in diesem Liveprogramm auf humorvolle Weise Einblicke in die Psychen besonders nerviger Zeitgenossen und zeigt, wie die Zusammenarbeit mehr Leichtigkeit bekommt.

Die Show ist randvoll gepackt mit praxisnahem Wissen, humorvollen Blicken auf den Arbeitsalltag, abwechslungsreichen Aktionen mit den Zuschauern und live Experimenten. Die Devise: Lachen und Lernen.

Der Coach
Mathias Fischedick kommt aus der Praxis. Er hat 15 Jahre als Führungskraft in der Medienbranche gearbeitet und weiß, wie herausfordernd die Zusammenarbeit mit anderen sein kann. Nach seiner Zeit im TV-Business hat er sich zum Coach fortgebildet und unterstützt nun schon seit über 10 Jahren Menschen mit Einzelcoachings, Seminaren und Vorträgen darin, durch bessere Zusammenarbeit wieder mehr Spaß und Zufriedenheit bei der Arbeit zu haben.

Er ist zudem der Autor dreier Bücher zum Thema »Persönlichkeitsentwicklung«. Das Buch zur Live-Show erscheint im Oktober 2018.

Foto: Armin Zedler

http://www.mathias-fischedick.de

Feb
13
Mi
Dr. Carsten Lekutat
Feb 13 um 19:00

Dr. Carsten Lekutat

„Wie Kekse Ihr Leben retten können!“

Die für den 05.10.18 20:00 Uhr in JENA geplante Veranstaltung wurde auf den 13.02.19 20:00 Uhr verlegt. Bereits gekaufte Karten behalten Ihre Gültigkeit.

19:00 Einlass, 20:00 Beginn

Mit Keksen zu einem fitten und gesunden Leben? Wie soll das denn gehen? Deutschlands Fernseh-Hausarzt Dr. Carsten Lekutat hat mit Keksen nicht nur erfolgreich sein eigenes Übergewicht bekämpft und mehr als 20 Kilogramm Gewicht abgenommen, sondern schwört auch auf Kekse bei der Behandlung seiner Patienten. Und Kekse helfen nicht nur bei Übergewicht. Sie führen zu einem insgesamt gesünderen Leben. Was dahintersteckt? Das erfahren Sie in der Bühnenshow von Dr. Carsten Lekutat. Mit Geschichten aus der Hausarztpraxis und Tipps und Tricks, die wirklich funktionieren.

Im Rahmen einer neunzigminütigen Bühnenshow stellt Dr. Carsten Lekutat sein Geheimnis für ein gesundes und langes Leben vor. Er erzählt Geschichten aus seiner eigenen Hausarztpraxis, beginnend als junger Medizinstudent (mit nur einem Vorbild: Dr. Brinkmann aus der Schwarzwaldklinik), bis hin zu den schrulligen Besonderheiten des ärztlichen Hausbesuchs („Mein Mann hat einen Ochsensack“). Der Zuschauer blickt somit auch hinter die Kulissen einer Arztpraxis. Das Besondere: Nichts ist erfunden, alles ist wahr! Aber neben dem Humor kommt das vermittelte Wissen nicht zu kurz. Meditainment nennt Carsten Lekutat diese Form der Unterhaltung. Und der Erfolg wird, anders als bei anderen Comedy-Formaten, nicht in Lachern pro Minute, sondern in Erkenntnissen pro Minute gewertet. Der Zuschauer wird unterhalten und gleichzeitig motiviert, noch heute gesündere Verhaltensweisen in sein Leben einzubauen.

Tickets ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen.

Mrz
14
Do
QUICHOTTE
Mrz 14 um 19:00

QUICHOTTE

„Die unerträgliche Leichtigkeit des Neins“

im Paradiescafe, Vor dem Neutor 5, Jena

Nein oder nicht nein? Das ist hier die Frage.

Nach seinem mehrfach mit Kleinkunstpreisen ausgezeichneten ersten Soloprogramm „Optimum fürs Volk“ beschäftigt Quichotte in seiner neuen Show die Schwierigkeit, sich in einer immer komplexer werdenden Welt klar zu positionieren. Dabei werden existenzielle Fragen aufgeworfen wie: „Bin ich gut genug?“; „Gibt es einfache Wahrheiten?“; „Habe ich eine klare Haltung?“ oder: „Sind eigentlich noch Chiasamen da?“

Gewohnt selbstironisch und dem Schalk im Nacken immer das letzte Wort gewährend verbindet er feinste Stand-up Comedy mit humoristischen Kurzgeschichten, berührenden Gedichten, nagelneuen Songs und einem ausgiebigen, stets ekstatisch gefeierten Freestylerap. Letztlich bleibt natürlich noch die Frage zu klären, warum ein Hai-Luftballon auf dem Plakat ist. Nun ja, da stand ein Typ in der Fußgängerzone und hat die Dinger verkauft.

Und Quichotte … konnte einfach nicht „Nein“ sagen.

19:00 Einlass, 20:00 Beginn

http://www.quichotte.net

Mrz
15
Fr
CARL-EINAR HÄCKNER
Mrz 15 um 19:00

CARL-EINAR HÄCKNER

Mit seinen einzigartigen Wahrheiten über das Leben, über hysterischen Wahnsinn und mit einem „Eisbärmärchen zum Warmhalten“.

Er ist ein Star im Land der Mitternachtssonne und der lebende Beweis dafür, dass die Schweden dem Showbiz mehr bieten können als knackige Overalls und Pop-Hymnen.

Carl-Einar Häckner präsentiert eine einzigartige Mischung aus liebenswerten Possen, magischem Chaos, blitzschnellem Humor und verrückten Liedern – er ist Magier, Comedian, Musiker und Kolumnist.

Auf der ganzen Welt ist er mittlerweile berühmt für seinen „qualifizierten Blödsinn auf höchstem Niveau“. Schnallt euch an und macht euch bereit für seine brandneue Performance – mit scharfen Texten, unglaublichen Illusionen und vielleicht der Antwort darauf, was uns Menschen menschlich macht.

19:00 Einlass, 20:00 Beginn

http://www.carleinarhackner.com

SYBILLE BULLATSCHEK
Mrz 15 um 19:00

SYBILLE BULLATSCHEK

„ICH DARF DAS, ICH BIN PFLÄGEKRAFT!“

19:00 Einlass, 20:00 Beginn

Es geht wieder rund in der Pfläge! Sybille Bullatschek geht mit Ihrem mittlerweile 4. Programm auf Tour. Wer glaubte, die Geschichten vom Haus Sonnenuntergang wäre schon alle erzählt, der wird eines besseren belehrt.

Die Bedienungsanleitung für den neuen Pflägeroboter Ming Jong ill lässt Sybille schier verzweifeln und auch die Anwendung des Gerätes, wird statt einer Entlastung zur Belastung für die ohnehin schon gestressten Pflägekräfte. Da kann nur ein Anruf in China helfen, aber wie soll man den meistern ohne ein Wort Chinesisch zu beherrschen? Sybille, das Fremdsprachen-Ass, ist also wieder gefragt. Nach ihren bisherigen Versuchen Englisch, Spanisch und Russisch zu lernen, knöpft sie sich diesmal das Land der aufgehenden Sonne vor.

Auch sportlich wird es diesmal im Haus Sonnenuntergang. Aufgrund des hohen Krankenstandes hat Chef Herr Otterle Gymnastik angeordnet. Diese klingt auf der CD jedoch einfacher als sie in Wirklichkeit umzusetzen ist. Sybille übt mit Hilfe des Publikums „die Pflägegrätsche“ und den „doppelten Bettlupfer“. Ob das ganze am Ende jedoch genauso grazil aussieht, wie im beigefügten Prospekt, bleibt abzuwarten.

Und ganz nebenbei verdreht der neue attraktive Physiotherapeut Patrick den betagten Senioras und den Pflägekräften den Kopf. Ein erbitterter Kampf um die Gunst des Schönlings beginnt, bei dem nur eine gewinnen kann…

Freuen Sie sich auf einen gewohnt wilden, lustigen aber auch nachdenklichen Abend mit der Pflägekraft der Herzen und ihren Geschichten rund ums Haus Sonnenuntergang, dem verrücktesten Seniorenheim Deutschlands.

Ermäßigter Eintrittspreis für alle Pflegemitarbeiter!