Programm

Feb
16
Fr
LYDIA BENECKE
Feb 16 um 19:00

Lydia Benecke

„PsychopathINNEN – Tödliche Frauen“

19:00 Einlass / 20:00 Beginn

Was macht weibliche Psychopathen aus? Wieviel Realität steckt in der Darstellung einer Psychopathin im Film „Basic Instinct“? Was unterscheidet Psychopathinnen von ihren männlichen „Artgenossen“? Kann man sie erkennen?

Kriminalpsychologin und Straftätertherapeutin Lydia Benecke erklärt anhand realer Fälle die typischen Eigenschaften und Strategien psychopathischer Straftäterinnen. Serienmörderinnen, die Fremde, Verwandte und sogar die eigenen Kinder töteten – ohne die geringsten Gewissensbisse.

Was geht in solchen Frauen vor? Wie werden sie zu dem, was sie sind? Welche evolutionären Ursachen gibt es für Unterschiede zwischen weiblichen und männlichen Straftätern?

Begehen Frauen auf ebenso grausame Art verbrechen wie Männer? Gibt es pädosexuelle Frauen, die Kinder missbrauchen? Gar sexuell sadistische Verbrecherinnen, die zur Befriedigung ihrer eigenen Lust grausam foltern und morden?

Wie unterschiedlich ist die Wahrnehmung von identischen Straftaten je nachdem, ob sie durch Frauen oder durch Männer begangen werden, in Medien und Gesellschaft?

Kommen Sie mit auf eine Reise durch die „Psychologie des weiblichen Bösen“

http://www.benecke-psychology.com

Feb
20
Di
RAM & Portrait
Feb 20 um 19:00

RAM & Portrait

Roadkill Tour 2018 präsentiert von:
Dragon Productions, Metal Blade Records, DEAF FOREVER, metal.de, Guitar Magazin, SLAM Magazine, Rock It! Magazine, Legacy – The Voice From The Dark Side, Wacken Brauerei

20.02.2018 – Jena – F-Haus
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

RAM was created in 1999 by Harry Granroth, who wanted to form a real, true heavy metal band; he was sick of the misinterpretation of metal that ruled the scene at the time, and had a pile of material that he wanted to bring to life. He soon found Daniel Johansson, a young but experienced and very talented guitar player who wielded a traditional metal guitar style. The two started working on some of Harry’s earlier material and began to write new songs. After a long and tiresome search, Harry then found Oscar Carlquist; a powerful heavy metal vocalist with a mutual hatred for the current metal scene. Oscar quickly became involved in the song-writing process and crafted interesting lyrics to accompany the music. The backbone of RAM was formed. Oscar brought in drummer Morgan Pettersson, one of the few drummers left who still played the 70/80’s hard and heavy drumming style. They then recruited the legendary Leif Larsson, an icon in Gothenburg metal as he had previously been a member of Frozen Eyes. The five members started to rehearse and write new songs, and in 2003 they released their first EP, Sudden Impact, through partly their own label „Black Path Metal Recordings“. The EP created an immediate impact on the underground metal scene; the first 1000 copies were sold out in a few months. RAM hit the road and played a number of festivals in Europe and went on tour as support for Sebastian Bach. The band was also recognized by Germany’s Rock Hard magazine as one of the best newcomers of 2004. In 2018 RAM plan to tour extensively in support of ROD. So expect some devastating attacks of Heavy Metal Tyranny!

Swedish heavy metal band PORTRAIT unleashed their fourth full-length album Burn the World (Metal Blade Records) in August 2017 and have received great reviews in both underground and mainstream media, as well as entering the German album charts at position 65. The band has been spreading their dark heavy metal since 2006 when their first demo Welcome to my funeral was released, and has since managed to keep the essence of the music intact while at the same time expanding it further and wider with every release. PORTRAIT’s conviction to heavy metal should be evident to every listener and act as a proof of the true power that the genre still possesses, a power reaching far beyond any aspect of nostalgia or superficiality if composed by musicians with honest intent and strong visions. Expect nothing less than an outburst of heavy metal darkness!

Die Schweden Trial fanden 2007 zusammen, nachdem sie ihre vorigen Bands ad acta gelegt hatten, um gemeinsam etwas Neues zu schaffen. Durch ihre Jugend zur Ruhelosigkeit verdammt schrieben sie während ihrer bescheidenen Anfänge zahlreiche Songs, die dem Zahn der Zeit bis heute trotzen. Zwei Jahre lang probten Trial, komponierten und standen harte Zeiten durch – bis sie 2009 Linus fanden, der die Band, die längst als Trial bekannt ist, zur Einheit machte.

https://www.facebook.com/RAMheavymetal
https://www.facebook.com/portraitsweden
https://www.facebook.com/TrialHeavyMetal



Mrz
8
Do
BUTCHER BABIES + EYES SET TO KILL + KLOGR
Mrz 8 um 19:00

BUTCHER BABIES

+ EYES SET TO KILL
+ KLOGR


2010 gründeten die beiden Sängerinnen Carla Harvey und Heidi Shepherd zusammen mit Gitarrist Henry Flury, Bassist Jason Klein und dem Schlagzeuger Chris Warner die Metalband Butcher Babies. Innerhalb kürzester Zeit machten die Butcher Babies sich einen Namen in der Metalszene in Los Angeles. Kurz darauf durften sie Marilyn Manson auf einer Tour begleiten, gefolgt von Studioaufnahmen mit Produzent Josh Wilbur (u.a. Lamb Of God), woraus 2013 das Debutalbum „Goliath“ entstand. Die Band ist bekannt für ihre harten Riffs und ihren außergewöhnlichen Looks bei Live-Konzerten. Als Einflüsse nennen die Musiker aus Sin City unter anderem Marilyn Manson, Slayer und Slipknot.

Die Live-Shows der Butcher Babies wurden von zahlreichen Kritikern als außergewöhnlich und einzigartig beschrieben. Die Sängerinnen Carla und Heidi schaffen es immer wieder, das Publikum in den Bann zu ziehen. Eine Show voller Energie und kraftvollem Metal! 2018 kommen die Butcher Babies endlich zurück nach Deutschland, um ihr anstehendes neues Album “Lilith“ vorzustellen. Dieses einzigartige Spektakel sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen!

19:00 Einlass, 20:00 Beginn

Butcher Babies @Facebook
ESTK @Facebook
KLOGR @Facebook




Mrz
21
Mi
Behind The Wall · Depeche Mode Fankultur in der DDR
Mrz 21 um 19:00

Behind The Wall · Depeche Mode Fankultur in der DDR

Lesung mit Sascha Lange

Depeche Mode gehören ohne Zweifel zu den langlebigsten Bands der eigentlich schnelllebigen Popmusik-Ära der 1980er-Jahre. Und sie haben ohne Zweifel bis heute die treuesten Fans. Behind The Wall erzählt die Geschichte dieser besonderen Fankultur in den 1980ern – hinter der Mauer, in der DDR.

Sascha Lange und Dennis Burmeister haben sich nach ihrem 2013 erschienenen Bestseller „Depeche Mode Monument“ diesmal mit dem Phänomen Depeche Mode und ihre Fans in der DDR beschäftigt. Unmengen an unveröffentlichten Fotos und Dokumenten wurden gesichtet und mit vielen Fans und Zeitzeugen gesprochen. Entstanden ist ein bislang unbekannter Einblick in das Innere einer Jugendkultur und das Alltagsleben in der DDR.

Auf den Tag genau 30 Jahre nach dem einzigen Depeche Mode-Konzert in Ost-Berlin erscheint „Behind The Wall – Depeche Mode-Fankultur in der DDR“ von Sascha Lange und Dennis Burmeister.

Dauer der Lesung mit Sascha Lange ca. 60 Minuten.

Anschließend ist der bislang nie gezeigte 45-minütige Dokumentarfilm „People Are People“ aus dem Jahr 1989 über eine Depeche-Mode-Fanclique aus Zwickau zu sehen. Ein einzigartiges Zeitdokument.

19:00 Einlass, 20:00 Beginn

https://www.facebook.com/scherbelberg

Apr
5
Do
THERION
Apr 5 um 19:00

THERION

THERION verkünden Veröffentlichung ihrer Rockoper,
begeben sich 2018 auf große Europatour

special Guests: Imperial Age, Null Positiv

Als das 15-jährige Wunderkind Christofer Johnsson im Jahr 1987 THERION als Death Metal Band ins Leben rief, ahnte er noch nicht, dass er exakt 30 Jahre später einem Projekt den letzten Schliff verpassen würde, das in die Geschichte eingehen wird als das ehrgeizigste Symphonic Metal Release aller Zeiten. Zwar sind „Metalopern“ kein seltener Begriff mehr für die Szene, doch am 26. Januar wird diese Bezeichnung eine neue Definition erhalten, sobald der Vorhang sich geöffnet hat für Johnssons Lebenswerk: »Beloved Antichrist« lautet der Titel der spektakulären Schöpfung von THERION, deren Länge sich auf 3 volle CDs erstreckt und nicht nur ein Konzeptalbum ist, sondern eine vollends durchinszenierte Rockoper mit verschiedenen Akten. Sie präsentiert eine mitreißende Story, welche grob von Vladímir Soloviovs „Kurze Erzählung vom Antichrist“ inspiriert wurde.

Neben THERIONs typischem Chor finden sich auf diesem Werk noch ganze 29 verschiedene Rollen und Charaktere, die alle eine einzigartige Stimme benötigten, um die Geschichte zum Leben zu erwecken. Darunter finden sich natürlich die Langzeitsänger der Band wie Thomas Vikström, Lori Lewis und Chiara Malvestiti, sodass THERION-Fans schnell vertraute Stimmen erkennen werden, doch »Beloved Antichrist« hält noch viele weitere Überraschungen bereit und präsentiert eine riesige Liste an Gastmusikern und -vokalisten.

Mit vollen sieben Kapitels erreicht die Oper eine Länge von dreieinhalb Stunden (!) Minuten und aktuell arbeiten Christofer Johnsson und seine Mitstreiter an der Möglichkeit, die gesamte Produktion auf die Bühne zu bringen. Doch während dieses monumentale Vorhaben noch in den Proberäumen köchelt, verkündet die Band nun eine lange Europatour für Frühjahr 2018, bei der THERION nicht nur neue Songs, sondern auch wahre Klassiker in einem typischen Metalkonzertrahmen präsentieren, bevor sie sich später in die Theater und Opern begeben. Unterstützung bekommen sie hier von den russischen Symphonic Metallern IMPERIAL AGE, sowie den deutschen NULL POSITIV.

Verpasst also nicht diesen Meilenstein in der Geschichte des Symphonic Metals und erlebt die Vertonug der Offenbarung in diesem Monumentalwerk voller mutiger, finsterer und faszinierender Charaktere, die durch die Handlung führen. „Die Welt des Metals wäre nicht dieselbe ohne THERION“, schrieb 2014 das britische Iron Fist Magazin und fest steht: Nach der Veröffentlichung von »Beloved Antichrist« im Jahr 2018, wird sie es auch nie wieder sein.

Präsentiert von Gibson + Yamaha + Steinberg + Rock Hard + Tronical + Vain + HHK Concertservice

19:00 Einlass, 19:30 Beginn

https://www.facebook.com/therion
https://www.facebook.com/imperialageofficial
https://www.facebook.com/nullpositiv

Apr
6
Fr
99% Rammstein – 100% Völkerball
Apr 6 um 19:00

99% Rammstein – 100% Völkerball

Völkerball Cover PROMO.eps

Völkerball heißt die Band – A Tribute to Rammstein lautet der Untertitel. Wie groß dieser Untertitel geschrieben wird, steht schon fest, bevor Völkerball den ersten Ton gespielt hat. Der Vorhang fällt und gibt endlich den Blick auf das vollendete Bühnenbild und eine überwältigende Kulisse frei. Hier wird sich in den nächsten beiden Stunden eine für Auge und Ohr kaum fassbare Inszenierung abspielen, in der durch ausgefeilte Lichtshow und haargenau platzierte Pyroeffekte brillante visuelle Akzente gesetzt sind.

Bricht dann erst der brachiale Rammstein-Sound unerbittlich hart auf den Konzertbesucher nieder, wie der Hammer auf den Amboss und erklingt erst einmal die sonore – eigentlich ja unverwechselbare – Rammstein-Stimme aus der Kehle des Völkerball- Frontmanns René Schulte, so ist die Illusion perfekt. Völkerball spannt einen musikalischen Bogen durch die komplette Rammstein- Discografie und lockt damit nicht nur echte Rammstein Fans aus der Reserve.

Mithilfe von mühevoll nachgebildeten Requisiten, Outfits und Maske verstehen es die sechs Völkerball-Musiker dabei so perfekt in die Rollen ihrer jeweiligen „Vorbilder“ zu schlüpfen, dass sich selbst gestandene Rammstein Fans ungläubig die Augen reiben.

Mit scheinbar abwesenden, toten Blicken und den typischen, kantigen und entschlossenen Bewegungen und Gesten verkörpert Völkerball gekonnt die fremde und kühle Ausstrahlung, die Rammstein so unnahbar erscheinen lässt.

Die Band scheint in eine andere Welt versetzt, eingehüllt in eine urgewaltige Atmosphäre, die sich in den gnadenlosen Texten der Rammstein-Songs wiederfindet. Mitten ins Herz treffen sie das Völkerball Publikum – irgendwo zwischen Genie und Wahnsinn, Faszination und Ekel oder Lust und Schmerz, genau wie die Musik von Rammstein, die sich hart und prägnant präsentiert, roh und einfühlsam, von Grund auf kalt und doch emotional.

19:00 Einlass, 20:00 Beginn

Apr
27
Fr
KVELERTAK
Apr 27 um 19:00

KVELERTAK

& Support

Die Band aus Stavanger muss keinem mehr beweisen, dass man es mit norwegischen Texten in einem Stilbastard aus Metal, Punk, Hardcore und Rock’n’Roll auf die ganz großen Bühnen bringen kann – so unwahrscheinlich das auch im ersten Moment klingen mag. Spätestens seit Metallica sie für ihre Europatourdaten 2018 als Vorband pickten, dürfte klar sein, in welcher Liga Kvelertak spielen. Daran sind vor allem ihre Konzerte schuld, bei denen Kracher wie „Bronsegud“, „Fossegrim“, „Berserkr“ und „Heksebrann“ noch aggressiver klingen, als sie es auf Kvelertaks bisher veröffentlichten drei Alben tun. Aber auch ihr Freude daran, artverwandte Genre zu vermischen und deren Aggressionspotential herauszudestillieren, fasziniert Fans aus allen Lagern.

Zwischen ihren Metallica-Verpflichtungen nehmen sich Kvelertak im Frühjahr erfreulicherweise noch Zeit für ein paar schweißtreibende Clubshows.

Einlass 19:00 Uhr | Beginn 20:00 Uhr

Das Konzert wird präsentiert von VISIONS, Rock Hard, SLAM, guitar und Allschools.

VORVERKAUFSSTELLEN:
Tourist-Informationen der Städte mit angeschlossenem Ticketverkauf, Geschäftsstellen der Mediengruppe Thüringen (TA/TLZ/OTZ) Ticketshop Thüringen 0361-227-5-227, CTS eventim u.a.

WEBSITE
FACEBOOK

Apr
30
Mo
RYKERS + 1000 LÖWEN UNTER FEINDEN
Apr 30 um 19:00

RYKER’S

+ special Guest 1000 LÖWEN UNTER FEINDEN

Vorfeiertag 30.04.2018 @ F-Haus

19:00 Einlass, 20:00 Beginn

„Wow!“
This is presumably the reaction that you will have when listening to the new RYKER’S album „Never Meant To Last“. Even after a 20! year band history there is a storm brewing and you don’t know what hit you. Being a flagship for European hardcore, the band have not once released a weak album but this time around even the overseas competition needs to get down.

„Never Meant To Last“ is the first album since the reunion of the band and after the 2014 release „Hard To The Core“ that was already critically acclaimed and takes the band a few steps up the ladder. The dynamic songs are raw and fresh and make you feel like you’re listening to a hungy newcomer. „Never Meant To Last“ is 100% Ryker’s but you can hear the passion the band has in 2015: it’s raw, it’s brutal and full of energy. Part of that freshness comes from new vocalist Dennis, previously on the mic for Brightside and Tausend Löwen unter Feinden, a longtime friend of the band. His vocal mix ranges between Sick Of It Alls Lou Koller and ex-Ryker’s vocalist Kid D. and the bands new material could not have been any better for his debut. Pigeonholing Ryker’s? Simply impossible – you will be surprised with every new song you listen to! „Never Meant To Last“ is a fine hit carnage: cool melodic tracks („Pig Justice“), trash-metal-staccato („The Downfall“), stadium-gangshouts („Back In The City“), dark killer-grooves („The Age Of…“) and banging guitar leads („The Tenth Level“).

On top of this the band have some amazing guests on the album: Mike Dijan (Breakdown, Skarthead, Crown Of Thornz) joins Ryker’s for „Fair Play Overrated“, Samuel El Action (Scheisse Minelli) for „We Ain’t Go Away“ and Sick Of It All´s Craig Setari for „Distractions“. Andy Classen´s production is also an absolute highlight.

Ryker’s show the New Jacks egregious how a hit album in 2015 needs to sound like and will certainly increase their fanbase with the release of „Never Meant To Last“.

https://www.facebook.com/rykershardcore
https://www.facebook.com/tausendloewenunterfeinden




Mai
4
Fr
PHILLIP BOA & THE VOODOOCLUB
Mai 4 um 19:00

PHILLIP BOA & THE VOODOOCLUB

Play Singles And Songs From Their Catalogue
& Special Guest

04.05.2018 F-Haus – Jena
Einlass 19:00 Uhr / Beginn 20:00 Uhr

Phillip Boa, Songwriter, Sänger, Gitarrist, Komponist und Kopf der Band „Phillip Boa and the Voodooclub“, lebt in Dortmund, Hamburg und auf der Insel Malta. Er gründete 1985 die Avantgarde-Pop bzw. Independent-Band „Phillip Boa and the Voodooclub“ und erlangte ab 1989 mit seiner vom britischen Post-Punk, Indie-/Alternative Rock und Avantgarde beeinflussten Musik internationale Anerkennung. Auf dem eigenen Constrictor-Label wurden neben eigenen Platten auch Alben und Singles vor allem britischer Independent-Bands veröffentlicht.
Phillip Boa and the Voodooclub zählen zu den renommiertesten deutschen Bands, die auch international von Kritikern und Fans anerkannt sind (ARD). Bis heute sind sie die deutsche Band mit den meisten Album- und Single der Woche Auszeichnungen in der britischen Musikpresse.

Bei der Umfrage „Made in Germany – Die einflussreichsten deutschen Musiker“ wird Phillip Boa in den Top 20 geführt (laut.de). Zudem gilt er als einer der schärfsten Beobachter unserer Gesellschaft und profiliertesten Songwriter Deutschlands, mit „zynisch-poetischen Blick, voller rätselhafter Metaphern und scharfen Weisheiten“ (NME).

WEBSITE https://www.phillipboa.de
FACEBOOK https://www.facebook.com/phillipboaandthevoodooclub

TICKETS im Vorverkauf: 32,50 € zzgl. Gebühren
TICKETS https://www.adticket.de/Appel-und-Rompf.html?format=raw&searchname=phillip

Tourist-Informationen der Städte mit angeschlossenem Ticketverkauf, Geschäftsstellen der Mediengruppe Thüringen (TA/TLZ/OTZ) Ticketshop Thüringen 0361-227-5-227, CTS eventim u.a.

Okt
24
Mi
THE DOORS ALIVE
Okt 24 um 19:00

THE DOORS ALIVE

a tribute to The Doors


19:00 Einlass, 20:00 Beginn

THE DOORS ALIVE reproduzieren den Sound und das Aussehen der „The Doors“ in einer beeindruckenden Echtheit. Sie spiegeln die Seele und Magie eines 1960er Jahre Doors-Konzertes wieder, mit Hits wie „Light My Fire“, „When The Music’s Over“, „Riders On The Storm“, „The End“ und vielen mehr. So nah am Original, dass das Vermächtnis großer Songs uneingeschränkt aufblüht.

THE DOORS ALIVE faszinieren ihr Publikum weltweit und haben vor allem in England unzählige ausverkaufte Konzerte gespielt. Nun kommen sie endlich nach Deutschland, um auch hier ihr Publikum zu begeistern.

https://www.facebook.com/thedoorsalive