Programm

Dez
8
Sa
KRACH & STILLE
Dez 8 um 20:00

KRACH & STILLE

Album Release „Soviel zum Plan“

20:00

+++SAVE THE DATE+++
Wir releasen unser Album „Soviel zum Plan“

08.12.2018 – F-Haus Jena – Johannisplatz 14, 07743 Jena
VVK – 12,00 € ( zzgl. VVK- Gebühren)
Abendkasse – 15,00 €

TICKETS:
http://www.f-haus.de/cms/tickets-kaufen/
http://www.jena.de/tickets
https://www.eventim.de
http://www.ticketshop-thueringen.de
& JENA INFO

https://www.facebook.com/krachundstille

Dez
20
Do
THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA
Dez 20 um 19:00

THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA

+ special guests: Black Mirrors

19:00 Einlass, 20:00 Beginn

On the 20. of December, The Night Flight Orchestra will descend from their extraterrestrial orbit and take over your hometown. The place you thought you knew will for one very special night become a palace of sin, where the champagne hits you harder, the stakes are higher and all the women are undercover space commanders. And on top of all that, The Night Flight Orchestra will put on the rock show of the year, guaranteed to blow your mind.
Can you handle it?

https://www.facebook.com/thenightflightorchestraofficial
https://www.facebook.com/blackmirrorsmusic


Dez
21
Fr
KEIMZEIT mit Ralf Benschu
Dez 21 um 19:00

KEIMZEIT.

mit special guest Ralf Benschu
– Ins Irrenhaus und zurück –

Achtung: Verlegt vom 7.12.18, Tickets mit diesem Datum sind heute gültig.

19:00 Einlass, 20:00 Beginn

KEIMZEIT kommt mit Saxophonist Ralf Benschu nach Jena!

Am Freitag, den 21.12.2018 wird das F-Haus zum „Irrenhaus“. Mit dem Titelsong ihres ersten Albums „Irrenhaus“ gelang dann auch gleich der erste Hit: „… Irre ins Irrenhaus, die Schlauen ins Parlament. Selber schuld daran, wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt …“

2018 ist es nun fast genau 30 Jahre her, dass die Band ihr epochales Album „Irrenhaus“ aufgenommen hat. Im diesjährigen Konzert werden deshalb auch alle „Irrenhaus“-Lieder gespielt werden. Mit Ralf Benschu steht darüber hinaus noch ein echtes „Keimzeit-Urgestein“ mit auf der Bühne. Erstmals seit über 10 Jahren wird sein Saxophon das klangliche Spektrum der Band um Norbert Leisegang wieder bereichern! Das Publikum darf sich auf einen ganz besonderen Abend freuen!

KEIMZEIT spielt das Konzert im Rahmen der Tournee „Ins Irrenhaus und zurück“ in der aktuellen Besetzung:

Norbert Leisegang (Gesang, Gitarre)
Hartmut Leisegang (Bass)
Andreas „Spatz“ Sperling (Piano, Orgel, Gesang)
Martin Weigel (Gitarre, Gesang)
Sebastian Piskorz (Trompete, Gesang)
Lin Dittmann (Schlagzeug)

sowie als Gast Ralf Benschu (Saxophon, Querflöte)

www.keimzeit.de

Jan
4
Fr
SPEJBLS HELPRS a tribute to AC/DC
Jan 4 um 19:00

Spejbls Helprs a tribute to AC/DC

spejblshelprs

DIE AC/DC show: SPEJBLS HELPRS
Am 17.10.2008 erschien „Black ice“ und die Originale tourten 2009/10 fleißig. Ein Grund mehr für die tschechische AC/DC Coverband Spejbls Helprs ebenfalls die Konzertsäle zu entern. Fan um Fan läßt sich seit dem ersten Auftritt in Deutschland im Jahr 2000 von den fünf Jungs aus Pribram begeistern. Für manchen Veranstalter sind Spejbls Helprs schon zur Droge geworden, zumal desöfteren bis zu 1.000 Fans zu den Konzerten pilgern. Dabei wird auch die show der hervorragenden Musiker Jahr um Jahr besser. Ging es am Anfang nur um eine möglichst originalgetreue Klangkopie, machen mittlerweile auch Showelemente, wie Dollarregen (echte Spejbl & Hurvinek Dollars), Gitarrensoli durchs Fanpublikum und „Angusposen“ einen Teil des Erfolges aus. Erstmals nahmen die Jungs auch einige ihrer Stücke in einem guten Prager Studio auf. Die Ergebnisse stehen selbstverständlich als Promo zur Verfügung.

Unter den Dutzenden „besten AC/DC Coverbands der Welt“ gibt es wohl kaum eine, die den Spagat zwischen „High voltage“(1976) und „Black ice“(2008) so mühelos bewältigt und die glaubhafter als Sänger Petr Prusa Songs mit Bon Scott, wie mit Brian Johnson intoniert.
Insgesamt befinden sich weit über 50 Titel im Repertoire und wer das superrare Stück „Lovesong“ aus AC/DCs Kindertagen 1974 hören will, muß nur laut und lang genug nach Zugabe schreien. Auch 2 Songs vom letzten Album sind im Repertoire von Spejbls Helprs.

19:00 Einlass, 20:00 Beginn

www.spejbls-helprs.cz

Jan
25
Fr
SWAGGER
Jan 25 um 21:00
SWAGGER @ F-Haus | Jena | Thüringen | Deutschland

SWAGGER

swagger begannen im August 1995 unter dem Motto „Rockmusic live on stage“ und etablierten sich zu einer der beliebtesten Coverband weit über die Grenzen Thüringens hinaus.

Mit druckvollem Sound, spektakulärer Lichtshow und actiongeladener Bühnenperformance, begeistern die fünf Musiker in über 120 Shows im Jahr ihr Publikum.

Zum Repertoire gehören unter anderem die aktuellsten Hits aus Rock, Pop & Nu-Rock und natürlich auch die angesagtesten Rock-Klassiker. Zu einem swagger Konzert gehören außerdem jede Menge Showeinlagen der Band, die jeden Abend zu einem einzigartigen Erlebnis werden lassen.

Fr 25.01.19 // 21:00 Uhr Einlass // 22:00 Uhr Beginn

www.swagger.de

Dez
14
Sa
SUZI QUATRO & Band
Dez 14 um 18:30

20 Jahre F-Haus Jena, Sparkassen Arena Jena & ROM Entertainment präsentieren:

SUZI QUATRO & BAND

– …an Evening with SUZI QUATRO!! –

18:30 Einlass, 20:00 Beginn

Suzi wurde am 03.Juni 1950 in Detroit/ USA als Susan Kaye Quatro geboren – und dies ist Ihr richtiger Name. Da man den Namen Quatroki Ihres von Italien in die USA eingewanderten Großvaters nur schwer aussprechen konnte, änderte man ihn kurzerhand in Quatro. 1970 fand Suzi Quatro ihren Weg nach England, wo Sie einen Plattenvertrag bei Michie Most unterschrieb.

In der Plattenszene machte die 1,57 Meter kleine und als weibliche „Elvis- Presley- Kopie“ bezeichnete Suzi Quatro erstmals 1973 auf sich aufmerksam: Gleich Ihre erste Single „Can The Can“ schoss im Mai an die Spitze der britischen Charts und sorgte weltweit für Aufsehen. Ihr Support für die legänderen „Grand Funk Railroad“ in Amerika und Australien zog eine eigene US- Tour nach sich. Zur US- Single „All Shook Up“ gratulierte ihr Elvis Presley höchst persönlich. Auch die folgenden Singles „48 Crash“ und „Daytona Damon“ platzierten sich vorne in den Charts. Im Februar 1974 gelang Suzi Quatro mit „Devil Gate Drive“ erneut der Sprung an die Chart- Spitze. Auch „Too Big“, „The Wild One“ und „Your Mama Won´t Like Me“ behaupteten sich in den Hitparaden.

Passend zu Ihrem eigenen Namen nahm Sie 1977 den Everly Brothers- Klassiker „Wake Up, Little Suzi“ auf. Parallel startete Sie ihre Karriere als Schauspielerin und trat als Italo- Rockerin Leather Tuscadero in der US- TV- Serie „Happy Days“ auf.

Im Herbst 1978 tat sich SUZI Quatro für ein Duett mit Smokie- leadsänger Chris Norman zusammen und hielt mit „Stumblin´in“ Einzug in die Charts rund um den Globus. Das drivige „She´s in Love With You“ bescherte ihr erneut einen Hit, bevor es mit „I´lve Never Been In Love“, „Rock hard“ und „Heart of Stone“ weiterging.

1986 wurde sie nach Ihrem Erfolg im Musical „Annie Get Your Gun“ (die CD erschien 1996 unter dem Colosseum Label) im Londoner West End- Schausspielhaus für die Musicals „Peter Pan“ und „Tallulah Who“ engagiert.

Bereits seit neun Jahren moderiert Suzi in der BBC die wöchentlich Radio- Show „Wake Up Little Suzi“. Als Synchronsprecherin machte sie sich u. a. als stimme von „Rio“ im Original von „Bob der Baumeister“ einen Namen.

Anlässlich des 75. Geburtstages von Elvis Presley übertrug der Sender eine von Suzi präsentierte zweistündige Sondersendung aus Mephis. Aus diesem Anlass nahm Sie mit Elvis Backing Gruppe „The Jordanaires“ den Titel „Singing With Angels“ auf.

2006 veröffentlichte SUZI QUATRO mit „Back to The Drive“ ein weiteres Album und brachte im März 2007 eine eigene Version des Eagles- Hits „Desperado“ heraus.

2011 produzierte Sie wieder mit Ihrem Hitschreiber Mike Chapman in New York und London ein neues Album. Die Veröffentlichung erfolgte im Herbst des Jahres 2011.

Im Herbst 2017 veröffentlichte sie das nächste Album weltweit: „QSP“
Quatro /Scott/Powell mit Andy Scott (The Sweet) und Don Powell (Slade)

Nach einer ausgedehnten Australien-Tournee im Jan 2012 und Herbst 2017 ist sie im Sommer 2018 und 2019 bei diversen Open Air-Festivals weltweit mit voller Power zu Gast……