Programm

Dez
19
Do
Wladimir Kaminer
Dez 19 um 19:00

Wladimir Kaminer

„Liebeserklärungen“

19:00 Einlass, 20:00 Beginn

Was gibt es Schöneres als die Liebe? Und was bietet mehr Stoff für Komik, Dramen, Enttäuschungen und Hochgefühle? Egal ob es um verliebte Teenager geht, die einen Rockstar anhimmeln, bis die Illusion vom coolen Held an der Realität zerschellt. Oder ob die perfekt geplante romantische Überraschung daran scheitert, dass der Angebetete sie dank einer Fußballübertragung schlicht verpasst. Aber natürlich gibt es auch Happyends und glückliche Verbindungen, die ein Leben lang halten. Von den zahllosen Facetten der Liebe weiß Wladimir Kaminer ein Lied zu singen – oder Geschichten zu erzählen: witzig, staunend, klug und immer mit liebevollem Blick auf die Schwächen des menschlichen Herzens.

Jan
10
Fr
SPEJBLS HELPRS a tribute to AC/DC
Jan 10 um 19:00

SPEJBLS HELPRS a tribute to AC/DC

+ special guests: SIDEBüRNS


Am 28.11.2014 erschien „Rock or bust“ und die Dinosaurier des Hardrock waren gerade vor Hunderttausenden Fans unterwegs. Ein Grund mehr für die tschechische AC/DC Coverband Spejbls Helprs ebenfalls die Konzertsäle zu entern. Und nun tritt auch noch Brian Johnson ab, was für ein Drama. Aber Fan um Fan von AC/DC läßt sich seit dem ersten Auftritt in Deutschland im Jahr 2000 von den fünf Jungs aus Pribram begeistern. Für manchen Veranstalter sind Spejbls Helprs schon zur Droge geworden, zumal des öfteren bis zu 1.000 Fans zu den Konzerten pilgern. Ging es am Anfang nur um eine möglichst originaltreue Klangkopie, machen mittlerweile auch Showelemente, wie Dollarregen (echte Spejbl & Hurvinek Dollars), Gitarrensoli durchs Fanpublikum und „Angusposen“ (den Arsch seht ihr beim Original übrigens nicht mehr…) einen Teil des Erfolges aus. Einige Titel nahmen die Jungs auch in einem guten Prager Ton-Studio auf. Die Ergebnisse stehen selbstverständlich als Promo zur Verfügung.

Unter den Dutzenden „besten AC/DC Coverbands der Welt“ gibt es wohl kaum eine, die den Spagat zwischen „High voltage“(1976) und „Rock or bust“(2014) so mühelos bewältigt und die glaubhafter, als Sänger Petr Prusa Songs mit Bon Scott, wie mit Brian Johnson intoniert.
Insgesamt befinden sich weit über 50 Titel im Repertoire und wer das superrare Stück „Lovesong“ aus AC/DCs Kindertagen 1974 hören will, muß nur laut und lang genug nach Zugabe schreien.

#######################################

19:00 Einlass, 20:00 Beginn

#######################################
www.spejbls-helprs.cz
www.facebook.com/sideburnsrock
#######################################


Feb
7
Fr
MICHAEL NAST
Feb 7 um 19:00

Michael Nast

liest „Vom Sinn unseres Lebens“

19:00 Einlass / 20:00 Beginn

Michael Nast war 14 Jahre alt, als die Mauer fiel. Sein neues Buch „Vom Sinn unseres Lebens“ handelt von den beiden großen Brüchen in seinem Leben und davon, was sie mit ihm gemacht haben. Der erste war der Mau-erfall, der zweite findet gerade statt. In den Zeiten von Konsum- und Sel-fie-Wahn, Selbstoptimierung, Ichbezogenheit und dem Schwelgen in Luxusproblemen stellt Nast die Frage, worum es im Leben eigentlich geht. Was macht unsere Existenz lebenswert? Brauchen wir womög-lich Werte der DDR zurück?

Geboren 1975 in Ost-Berlin, gehört Michael Nast zu der Generation, die alt genug war, um die DDR noch bewusst zu erleben und zugleich jung ge-nug, um den Westen zu verstehen und die kulturellen Unterschiede zu über-brücken. In seinem neuen Buch erzählt der Autor von Missverständnis-sen zwischen Ost und West und den Umbrüchen der Wendezeit.

Denn auch 30 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer bestehen noch jede Menge Differenzen zwischen den Menschen aus Ost und West – sei es im Beruf, in Freundschaften oder auf der Beziehungsebene – die es zu überbrücken gilt.

Michael Nast geht nicht zuletzt der Frage nach, ob die Wertvorstellun-gen, nach denen wir leben, überhaupt erstrebenswert sind. Gibt es viel-leicht sogar Werte aus dem damaligen Osten, die unserer Gesellschaft heute wieder gut tun würden?

Seine gewohnt komischen bis tragischen Geschichten und Anekdoten sind eine ganz persönliche und berührende Anleitung für mehr gegensei-tiges Verständnis, einen besseren Umgang der Deutschen miteinander undein Plädoyer, sich wieder auf andere Werte zu besinnen.

Michael Nast

Michael Nast, geboren 1975, landete mit „Generation Beziehungsunfähig“ den Bestseller des Jahres 2016 und wurde zum Sprachrohr einer ganzen Generation. Mit seiner außergewöhn-lichen Beobachtungsgabe ergründet er Situationen und Tat-sachen wie kein anderer. 2018 erschien mit „#EGOLAND“ sein erster Roman. Michael Nast lebt und arbeitet in Berlin als er freier Kolumnist, Buch- und Drehbuchautor.

https://www.facebook.com/MichaelNastOfficial/