Programm

Okt
29
Mi
ANIMALS AS LEADERS & TESSERACT
Okt 29 um 18:30
ANIMALS AS LEADERS & TESSERACT @ F-Haus | Jena | Thüringen | Deutschland

ANIMALS AS LEADERS & TESSERACT


Sie gehören zu den exponiertesten Vertretern der Neo-Progressive-Metal-Bewegung: ANIMALS AS LEADERS und TESSERACT.

Mit „The Joy Of Motion“ erschien nun das dritte Studioalbum der ANIMALS AS LEADERS. Die US-Band um Mastermind Tosin Abasi schafft es auf „The Joy Of Motion“, die scheinbar unbezähmbare Spielfreude der beiden ersten Alben in Songdienlichkeit umzuwandeln. Somit dürfte „The Joy Of Motion“ das erste ANIMALS-AS-LEADERS-Album sein, das auch Leute erreicht, die nicht nur auf komplizierten Prog-Metal mit Jazz-Fragmenten stehen.

Die Lobeshymnen, die TESSERACT aus England für ihr zweites Album ALTERED STATE einheimsten, sind beeindruckend, aber gleichermaßen berechtigt. ALTERED STATE ist im Grunde ein 51-minütiges Songkonstrukt, das sich episodisch in „Of Matter“, „Of Mind“, „Of Reality“ und „Of Energy“ einteilen läßt. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. TESSERACT gewähren auf ALTERED STATE auch jazzigen und folkigen Elementen den Zutritt zu ihrem nach wie vor extrem energetischen Prog-Metal und lassen dieses Album wirklich zu einem Erlebnis werden.

ANIMALS AS LEADERS und TESSERACT kommen nun erstmals in einem Dopple-Headliner-Paket nach Deutschland und werden überall einen bleibenden Eindruck hinterlassen…don´t miss!!

19:30 Einlass, 20:00 Beginn

Mehr Informationen unter:
https://www.facebook.com/animalsasleaders
https://www.facebook.com/tesseractband

Nov
19
Sa
::: Clubtour ins Frühjahr verlegt ::: TRUCK STOP
Nov 19 um 18:00

+++ Clubtour ins Frühjahr 2017 verlegt! Neue Termine werden demnächst bekanntgegeben! Tickets behalten ihre Gültigkeit! +++

TRUCK STOP

„MÄNNER SIND SO“ CLUB TOUR 2016

TS_Truck_Pressefoto_300dpi_800

18:00 Einlass, 19:00 Beginn

Nach dem grandiosen Comeback 2015 „rockt“ Truck Stop mit ihrer Live Show auf Deutschlands angesagten Club-Bühnen und schnuppert nach langer Zeit wieder Club Atmosphäre. Die erfolgreichste deutsche Country-Band aller Zeiten hat im letzten Jahr ihr neues Album „Männer sind so“ veröffentlicht und durfte sich gleich über doppelten Chart-Erfolg freuen. Passend zur Clubtour 2016 kommt das Live-Rundfunk-Album „Männer sind so“ am 14.10.16 auf den Markt. Die neuen Songs haben die sechs Jungs von der Waterkant auf ihrer Club-Tour mit dabei und präsentieren sich musikalisch aufgefrischt, dabei authentisch wie eh und je und mit dem bewährten Sound. Country Music 2016: mit viel Leidenschaft und Rock’n Roll.
Neben den Truck-Stop-Urgesteinen Wolfgang „Teddy“ Ibing, Knut Bewersdorff und Uwe Lost sowie Sänger und Gitarrist Andreas Cisek, der der Band schon seit Jahren verbunden und seit 2012 neuer Frontmann ist, stehen auch die neuen Bandmitglieder Chris Kaufmann (Lead-Gitarre) und Tim Reese (Fiddle, Gitarre, Banjo und Mandoline) mit auf der Bühne.
Was das Publikum auf die Ohren bekommt, ist textlich wie musikalisch hörbar frischer und moderner geworden. „Weniger Klischees und weniger Amerika, dafür mehr Persönliches und Privates. Die Songs erzählen über die wiedergefundene Liebe, die nervige Schwiegermutter und natürlich über „Männer sind so“, das ewige Frauen-Thema“, sagt Andreas Cisek, „Die Musik ist handgemacht und ehrlich. Genau das wollen wir im Herbst hautnah unseren Fans zeigen“.

Als Produzent hat die Band Echo-Preisträger Frank Ramond an ihrer Seite, der schon mit anderen deutschen Musikern, wie Ina Müller und Roger Cicero und Anett Louisann, sehr erfolgreich ist. Als Co-Produzent ist Jörn Heilbut (Münchner Freiheit, Lotto King Karl) mit im Boot.

Authentisch, ehrlich, kreativ, mit handgemachtem rockigem Country-Sound – so überzeugt Truck Stop auf dem aktuellen Album und live auf der Bühne. Neben Klassikern wie „Take it easy“ und „Ich möcht` so gern Dave Dudley sein“ spielen sie die neuen Songs wie z.B. „Männer sind so“, „Deine Mutter ist immer dabei“, „Bauchgefühl“ und die aktuelle Single „Die Party geht weiter“. Die neuen Cowboys bringen die Fans zum Toben – – man darf sich freuen, was auf der Bühne so abgeht.

www.truck-stop.de

Mai
13
Sa
TRUCK STOP
Mai 13 um 18:00

TRUCK STOP

„Made in Germany“ CLUB TOUR 2017

truckstoppresse1_800

(Tickets für die verschobene Show mit Datum 19.11.2016 gelten heute)

18:00 Einlass, 19:00 Beginn

Die neuen Termine 2017 der Club Tour sind gebucht! TRUCK STOP: „nach der Bekanntgabe, dass wir die Tour verschieben, hat unser Team und wir mit Hochdruck daran gearbeitet, neue Termine zu buchen. Es ist gelungen! Fast alle Städte konnten wir einbeziehen und neue dazu gewinnen. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit, können bei Bedarf aber auch an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Wir freuen uns auf Euch.“

TRUCK STOP „rockt“ mit ihrer Live Show auf Deutschlands angesagten Club-Bühnen und schnuppert nun endlich wieder Club Atmosphäre. Im Gepäck 2017 die allerneuesten Songs! Denn passend zur Tour hat die Band ihr brandneues Album „Made in Germany“ dabei. Das Album wird kurz vor Tourstart veröffentlicht.
Die sechs Cowboys von der Waterkant haben nach dem erfolgreichen Relaunch 2015 mit dem Album „Männer sind so“ gezeigt wie moderner Country Sound heute in unseren Ohren klingen kann und dabei präsentieren sie sich, authentisch wie eh und je.

Was das Publikum 2017 live auf die Ohren bekommt, ist textlich wie musikalisch hörbar frischer geworden. „Weniger Klischees und weniger Amerika, dafür mehr Persönliches und Privates“ sagt Andreas Cisek, „Die Musik ist handgemacht und ehrlich. Genau das wollen wir im Frühjahr hautnah unseren Fans zeigen“. Natürlich dürfen die bekannten und beliebten Hits und Klassiker wie „Ich möchte‘ so gern‘ Dave Dudley hör‘, “Take it easy“ und der „Wilde, wilde Westen“ auf keinen Fall fehlen. Man darf sich freuen, was auf der Bühne mit viel Leidenschaft und Rock*n Roll so abgeht.

Neben den Truck-Stop-Urgesteinen Wolfgang „Teddy“ Ibing, Knut Bewersdorff und Uwe Lost sowie Sänger und Gitarrist Andreas Cisek, der der Band schon seit Jahren verbunden und seit 2012 neuer Frontmann ist, stehen auch die neuen Bandmitglieder Chris Kaufmann (Lead-Gitarre) und Tim Reese (Fiddle, Gitarre, Banjo und Mandoline) mit auf der Bühne.

www.truck-stop.de